Bauthemen

Ressourcen nutzen.

 

 

Nach statistischen Erhebungen sind 40% aller Gebäude in Deutschland zwischen 1950-1975 entstanden. Diese Bauten sind alt, aber nicht historisch und ihre Erhaltung bedarf einer intensiven analytischen Auseinandersetzung.

 

Es gibt keine Epoche der Vergangenheit, die unsere gebaute Umwelt so sehr prägt, wie die Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Sollen ihre Gebäude überhaupt und in welchem Umfang erhalten werden? Mit welchem Aufwand lassen sie sich den heutigen Anforderungen an Gebäude sowie dem sich verändernden gesellschaftlichen Leben anpassen? Antworten auf diese Fragen bedürfen einer intensiven Analyse des Gebäudes und seiner Grundrissstruktur. aib Revitalisierung begegnet mit Respekt den Qualitäten der Vorgängergeneration. Neben Funktionalität und Nutzungsmöglichkeiten steht die energetische Sanierung wegen steigender Energiepreise und dem daraus folgenden Kostendruck im Fokus der Realisierung von Maßnahmen. Handelt es sich um ein Denkmal, hat dies möglichst unter Achtung der bestehenden Bausubstanz ohne verändernde Eingriffe in Proportion und Maßstab der Fassaden zu erfolgen.

 

aib Revitalisierung greift auf langjährige Erfahrungen und die intensive Auseinandersetzung bei der Sanierung und Revitalisierung von Gebäuden der Nachkriegsarchitektur zurück. Eigens entwickelte Planungsmethoden ermöglichen die angemessene Aufarbeitung, Analyse und das Anpassen der gestalterischen, baulichen und technischen Qualitäten dieser Gebäude an heutige Anforderungen.

 

Nutzen wir gemeinsam diese Ressourcen.

 

 

Mepla Werke

In laufendem Betrieb.

 

Wenige Neubauflächen waren notwendig, um ausreichend Raum für die Umstrukturierung des Mepla Werkes in Reinheim zu schaffen. So konnten Maschinen und Lagergut ohne Unterbrechungen der fortlaufenden Produktion umziehen und alle Flächen den modernen Anforderungen entsprechend ertüchtigt werden.

 

Sparkasse Duisburg

Revitalisierung Kuhlenwall Karree.

 

Nur durch zwei erdgeschossige Gebäudeergänzungen im Bereich eines vorhandenen Innenhofes konnte die gesamte Gebäudeorganisation optimiert werden und der Innenhof als attraktiver Freiraum für alle Nutzer erschlossen werden.

Englisch

Impressum und Datenschutz